Apotheke am Botanischen Garten in Braunschweig
Telefon +49 (0) 531 332269 · E-Mail

Ginkgoblätter

Pharmazeutische Bezeichnung
Ginkgo folium
Stammpflanze
Ginkgo biloba
Wirkstoffe
Flavo­noide, Biflavo­noide, Proantho­cyanidine, Diterpene, Sesqui­terpene.
Anwendung und Wirkung
Ginkgo­­­blätter werden eingesetzt bei Hirn­leistungs­störungen mit den Symptomen Schwindel, Ohren­sausen, Cephalgie, Stimmungs­labilität mit Ängst­lich­keit.Sie finden eben­falls Anwendung bei peri­pheren arteriellen Durch­blutungs­störungen und als unter­stützende Therapie bei Tinnitus vaskulärer Ursache, sowie bei Hirn­durch­blutungs­störungen mit den Symptomen Konzen­trations­schwäche, Vergess­lichkeit, Verwirrt­heit, Schwindel, Cephalgie und Ohren­sausen. Die Blätter wirken anti­oxidativ, membran­stabili­sierend und durch­blutungs­fördernd.Sie verbessern die Fließ­eigen­schaften des Blutes, inaktivieren toxische Sauerstoff­radikale und fördern die zerebrale und periphere Durch­blutung. Daher sollte bei gleichzeitiger Einnahme blut­verdünnender Arznei­mittel Rücksprache mit dem Arzt gehalten werden. Aufgrund der hohen Tages­dosen eignen sich besonders Fertig­arznei­mittel.

http://www.apotheke-bs.de/pflanzenlexikon/gingkoblaetter.htm, Stand: 15. September 2003